1

Selbstfürsorge

Für sich selber zu sorgen setzt voraus, dass man sich gut kennt, seine Bedürfnisse wahrnimmt und sich seiner Stärken und Grenzen bewusst ist und mit diesen verantwortlich umgeht.
Ohne Selbstfürsorge werden körperliche Kräfte und seelische Grenzen überschritten. Das führt zu Überforderung, negativem Stress und letztendlich zu Erschöpfung. Die natürliche Widerstandskraft geht verloren und die Betroffenen werden seelisch wie auch körperlich krank. Auf der Suche nach einem Platz in der Gesellschaft, nach Anerkennung, Bestätigung und dem Bedürfnis dazuzugehören besteht die Möglichkeit von Menschen, Beziehungen, Regeln oder Vorschriften abhängig zu werden und so die Verantwortung für sich und sein Leben unbewusst abzugeben.

2

Selbstfürsorge kann man lernen

Achtsamkeit ist die Grundlage jeder positiven Selbstzuwendung!
Durch eine aufmerksame Beobachtung seines Verhaltens, seiner Gefühle, Gedanken und der Signale des Körpers kann man erkennen, was der Körper und die Seele brauchen! Dazu ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und innezuhalten!
Ein weiterer wichtiger Schritt, um für sich selbst zu sorgen, ist Verantwortung für das eigene Wohlbefinden und die eigenen Bedürfnisse zu übernehmen. Das erfordert Mut, für sich selbst einzustehen.
Nur wer Eigenverantwortung übernimmt, kann ein selbstbestimmtes Leben führen.

3

Partnerschaft

Eine Partnerschaft ist nicht nur von Liebe geprägt. Gemeinsamkeiten unterstützen die Liebe, Gegensätze ziehen sich an und bringen Reibung in die (Liebe) Beziehung.
Menschen mit unterschiedlichen Charaktertypen finden sich.
Zu Beginn der Beziehung passt alles wunderbar, doch nach und nach kann das Zusammenspiel auch zu einer Belastung werden.
Unsere Persönlichkeit wirkt sich in unserem Denken, Fühlen und Handeln aus. Gerade die unbewussten Anteile unseres Charakters treiben uns an und führen zu Schwierigkeiten im Miteinander.
Im Erkennen der eigenen Charakterstruktur und der des Partners ist es möglich, Stärken und Grenzen sowie unbewusste Antreiber zu entdecken. Dies kann es ermöglichen, eine andere Art des Umgangs mit dem Partner zu finden und so die Beziehung neu zu gestalten.

Vereinssitz

Ermutigung Südwest e.V.
Robert Koch Str. 47
76756 Bellheim

Kontakt

Telefon: +49 6347 60 81 60
Email: info@ermutigungsuedwest.de

Schreiben Sie uns